Auch für die kleinen gibt es im Ingelheimer Reiterverein Aktionen, wie zum Beispiel die Reiterspiele. Hier wird mit viel guter Laune ein wenig die Geschicklichkeit auf dem Pferd trainiert und der Spaß ist auch garantiert.

Wir trafen uns morgens um zehn Uhr und bauten erstmal gemeinsam den Parcours für das erste Spiel auf. Anschließend wurden zwei Teams eingeteilt und jedes Team machte sein Pony fertig: Team Alfred gegen Team Goli.
Nun hieß es auch schon: auf die Plätze fertig los!
Das erste Spiel war die sogenannte Kleiderstaffel, bei der ein Parcours absolviert werden muss, nachdem bestimmte Klamotten angezogen wurden. Das schnellere Team gewinnt und Team Goli sicherte hier den ersten Sieg.
Das folgende Spiel beinhaltete das Balancieren eines mit Wasser gefüllten Bechers, ohne allzu viel zu verschütten. Bei dem Team, bei dem am Ende das meiste Wasser im Zieleimer war, hatte gewonnen. Hier holte Team Alfred den Ausgleich und es ging in die letzte Runde.
Hier musste ein Ball vom Pferd aus zum restlichen Team geworfen wären, welches hinter dem Pferd herlief. Der Ball musste nun über den Kopf und zwischen den Beinen durch weitergegeben werden und der letzte in der Reihe war der Nächste auf dem Pferd. Nachdem alle einmal an der Reihe waren musste das gesamte Team einen Mohrenkopf ohne seine Hände essen, das Team welches als erstes aufgegessen hatte, war der Sieger: es ging unentschieden aus, sodass es insgesamt auch unentschieden war.
Die beiden Ponys wurden wieder gemeinsam in ihre Boxen gebracht und nach und nach wurden alle abgeholt. Jeder verschwand mit einem Grinsen auf dem Gesicht und es gab auch schon eine große Nachfrage nach einer baldigen Wiederholung.
Die wird es sicherlich geben und wir freuen uns euch auch beim nächsten Mal wieder zu sehen!

Julia Ehrenberg